Themen & Technologien

WINDER CONTROLS EUROPE liefert Antriebstechnik

South Crofty ist eine ehemalige Kupfer- und Zinnmine, die in den Städten Camborne und Pool, Cornwall, Großbritannien, liegt. Die erste dokumentierte Produktionsgeschichte von South Crofty stammt aus dem Jahr 1592. Sie war die letzte Zinnmine, die 1998 in Cornwall geschlossen wurde.

Strongbow Exploration Inc. hat den Standort erworben und plant, die Mine wieder zu öffnen. Seit der Schließung ist die Mine jedoch bis auf eine Höhe von 60 m unterhalb der Oberfläche geflutet.

Das Projekt hat alle erforderlichen Genehmigungen für die Wiedereröffnung der Mine erhalten und plant 2019 mit der Entwässerung der Mine zu beginnen. Das System verwendet einen schrittweisen Ansatz für die Entwässerung mit Tauchpumpen, um Grubenwasser direkt vom Schacht in die Grubenwasseraufbereitungsanlage bis zu 730 m unter der Oberfläche zu pumpen.

Im Schacht werden zwei Pumpen installiert, die jeweils 525 m3/h Wasser an die Aufbereitungsanlage abgeben können. Die Pumpenmotoren sind so ausgelegt, dass sie von einem Frequenzumrichter gesteuert werden können, so dass die Drehzahl der Pumpe von null bis 3.000 U/min variiert werden kann. Diese Geschwindigkeitsänderung ist notwendig, um eine konstante Wasserversorgung von 1.050 m3/h in die Aufbereitungsanlage aufrechtzuerhalten, wobei der Wasserstand in der Mine variiert, wenn er sinkt. Darüber hinaus ermöglicht die Geschwindigkeitsregelung die Kontrolle der Flussrate des Wassers durch die gesamte Aufbereitungsanlage. So kann Strongbow die Bedingungen seiner Umweltgenehmigung erfüllen und die Einleitung von behandeltem Grubenwasser in den naheliegenden Roten Fluss bei Hochwasserbedingungen begrenzen.

Im Februar 2018 wurde WINDER CONTROLS Europe Ltd. mit der Lieferung von zwei Frequenzumrichtern beauftragt, die 950 kW bei 3.300 kV an die Pumpen liefern. Zusätzlich verbindet eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) die Antriebe und lokalen Signale mit dem Wasseraufbereitungssystem.

Die Frequenzumrichter wurden im Juli 2018 im Werk erfolgreich getestet, im September 2018 an die Baustelle geliefert und werden ab Anfang 2019 einsatzbereit sein.

Weitere Artikel

Weitere Informationen

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an uns.

Haben Sie Fragen?

SIEMAG TECBERG GmbH

Telefon:+49 2773 9161-0
E-Mail:info@siemag-tecberg.com
E-Mail senden